Mir platzt der Arsch

Am Dienstag wurde ich kurzfristig von meinem Cheffe zu einem „Krisengespräch“ gebeten. Es ging darum das aus unserem Team mit 6 Mitarbeitern, 2 ab nächsten Montag bei einem anderen Kunden in ca. 50 KM Entfernung Ihren Dienst antreten sollten. Erst mal vorübergehend, und wenn der Vertrag erneuert ist, fest. Da würden nämlich 2 Externe Mitarbeiter entfallen, und wir wären überbesetzt. Mittwoch kurze Ansprache von mir an alle Mitarbeiter, ohne Namen zu nennen, Donnerstag sollte ein Teammeeting folgen. Viele Diskussionen der anderen, viele Überlegungen von meiner Seite wie die Funktionalität am Standort weiter bestehen bleiben sollte, Rufbereitschaft usw.. Donnerstag morgen kurz vor dem Termin dann ein Anruf, mein Cheffe hat gerade erfahren, Kommando zurück, der Kunde besteht auf das Ihm bekannte Personal………..Ich hasse sowas……..Sturm im Wasserglas. Es drohte kurz dass das Glas zu kippen drohte, und jetzt tun wieder alle so als wenn nichts gewesen wäre. Das war bestimmt nicht die letzte Aktion. Es bleibt spannend, brauchen tut das keiner.

Advertisements
Published in: on 30. Oktober 2008 at 11:13 am  Schreibe einen Kommentar  

Haiku

Ich habe heute morgen mit der Frau cucumberkeeper ge“icq“t und Sie will das ich einen Haiku schreibe. Ein Haiku, für die von Euch die es nicht wissen, ist eine Japanische Gedichtform, die Natur bezogen ist. So a la Helge Schneider. „Ein Raabe geht im Feld spazieren. Da kippt der Weizen um.“ Ganz schwierige Angelegenheit. „Die Sonne scheint so helle. Ist es dunkel, tut Sie es nicht.“ Das war jetzt mal ein spontan Versuch. Bitte um Lob oder Kritik.

Bitte Frau cucumberkeeper.

Published in: on 30. Oktober 2008 at 8:27 am  Comments (8)  

Wochenende

was war das früher schön, als man noch zur Schule ging. Es war Freitag mittag, die Schule war aus, man machte, evtl., noch seine Hausaufgaben und dann gammelte man nur für sich rum. Nichtstun von Freitag mittag um drei, bis Montag morgens um acht. Dann fing das irgendwann mit Partys an, war auch noch okay, Freitag oder Samstag, man hatte aber immer noch mindestens einen Tag zum rum gammeln gehabt, bevor die Tretmühle wieder los ging. Dann kam der Job, mal gelegentlich ein Wochenende arbeiten, dazu noch ne Party, egal man war ja noch jung. Und heute, man kennt zig Leute, die man versucht alle irgendwie unter einen Hut zu bringen, und dann sieht das so aus, Montags bis Freitags arbeiten, nachmittags noch so Kleinigkeiten, wie mal was am PC machen, oder Lampen aufhängen, nach Moglichkeit noch ein Geburtstag unter der Woche. Freitags mit Leuten treffen, Samstags Umzug und Party, Sonntags Umzug Teil 2 und noch ein wenig Kultur zwischen durch. Man will ja auch mal wieder was für sich machen, und schwupps ist wieder Montag und man weiß gar nicht so genau warum. Okay ich weiß man ist seines eigenen Glückes Schmied, und man könnte auch mal zu der einen oder anderen Aktion nein sagen. Ich wollte auch nicht jammern, sondern nurmal sagen was so alles geht. Ach ja im Kino war ich die Woche auch noch, und Stammtisch ist auch noch einmal die Woche. Also alles völlig normal…….Zumindest für mich.

Published in: on 26. Oktober 2008 at 7:21 am  Schreibe einen Kommentar  

Ein wenig Stolz

Habe mich heute morgen via Instant Messaging mit einer guten Freundin über schon erwähnte Aktion meiner besten Freundin unterhalten, und Sie sagte: „Sie ist froh das sie die Freundschaft zum mir, nie unter den Teppeich gekehrt hat.“ Das ist doch Öl auf der geschundenen Seele, das ist das was man hören will. Sie erwähnte dann zwischen durch immer das Wort „Gurke“ unbewusst, da ich in letzter Zeit wohl häufiger jeden mit „Hase“ angesprochen habe. Auch das sehr unbewusst. Ich danke dir.

Published in: on 23. Oktober 2008 at 8:33 am  Comments (1)  

mondays

keine Bereitschaft, und schon wieder übelst betrunken, so kann das nicht weiter gehen. Alkohol ist keine Lösung, denn Probleme können schwimmen.

Published in: on 20. Oktober 2008 at 11:51 pm  Schreibe einen Kommentar  

Update

die Uschi hat sich per Mail bei mir gemeldet. Sie sagt Sie kann im Moment keinen Kontakt halten. Aber es liegt nicht an mir, und unsere Freundschaft geht weiter. Hab geweint, und warte jetzt ab.

Ende.

Published in: on 20. Oktober 2008 at 7:51 pm  Schreibe einen Kommentar  

Moin Soulkeeper, da mußte ich an dich denken,

und natürlich an deinen Kater.

 

Published in: on 15. Oktober 2008 at 6:48 am  Comments (1)  

Was erwartet uns denn noch….

Also am Wochenende ging die Finanzwelt unter, nach den Finanziellen Spritzen der Staaten, boomt der Aktienmarkt. Laut einem Beitrag auf Spiegel Online, erwarten wir heute auf der Erde Außerirdischen Besuch, und die Finanzkrise trifft Deutschland am härtesten, Kevin Kurany spielt nicht mehr in der Nationalelf…..Was kann uns diese Woche denn noch erschüttern?? Wir werden es wohl abwarten müssen. Möge die Kraft mit uns sein ! 🙂

Published in: on 14. Oktober 2008 at 1:56 pm  Schreibe einen Kommentar  

Keine Zeit

Dafür das ich nicht wirklich was vor hatte, hatte ich doch wenig Zeit. Dortmunder Herbst, Kaffee trinken in Castrop, Klappboxen abholen aus Bochum, noch was essen, Samstag fertig. Am Sonntag, Herbstfest Langestrasse, Datteln Verkaufsoffener Sonntag, was essen, trotz keiner Bereitschaft zu einer Störung raus, noch ein Ouzo und dann ab ins Bett. Schönes lustiges Wochenende, aber irgendwie auch keine Zeit…… Naja, vielleicht am nächsten *brüller*, da habe ich offiziell Bereitschaft. Schaun mer mal…..

Published in: on 13. Oktober 2008 at 1:53 pm  Schreibe einen Kommentar  

Studententarife

Man kennt mich ja für meine Teilweise sehr komischen Ansichten. Das es einen Schüler oder Senioren Rabatt bei diversen Veranstaltungen oder Organisationen gibt, kann ich ja uneingeschränkt nach vollziehen. Bloß wenn es doch einen Studentenrabatt gibt, wo bliebt dann der Akademikerzuschlag ? Ich finde das nicht fair, der Akademiker wenn er denn mal in Lohn und Brot steht, verdient ja meißt ein vielfaches von einem „normalen Arbeiter“. Also wo bleiben die Zuschläge für Vorstandsvorsitzende, Direktoren, Manager, Beamte der höheren Laufbahn und so weiter….. Erst profitieren sie davon das sie an „unser aller“ Hochschulen lernen dürfen, mittlerweile zwar mit Studiengebühren, aber warum zahlen sie dann nicht das zurück wenn sie es haben. Hört mir jetzt auf mit höheren Steuersätzen und so. Die Idee ist auch nicht ganz so ernst gemeint, aber drüber nach zu denken finde ich schon nicht verkehrt.

Published in: on 9. Oktober 2008 at 10:43 am  Comments (6)  

Große Stars

ein Star schon aus meiner Kindheit ist und war Götz George. Man hat wenn man ihn mal in einem Interview oder so gesehen hat, schnell den Eindruck das er arrogant ist, aber ich habe erst jetzt ein Interview von Ihm gesehen, das Ihn als normal gebliebenen Menschen zeigt. Ich glaube, das er nur immer so arrogant wirkt, weil die Leute Ihn auf ein Podest stellen wollen, was Er gar nicht will. Er ist ein Mensch geblieben, auch wenn Er alles gespielt hat, was man so spielen kann. Ich halte ihn für einen der ganz großen Schauspieler, und hoffe Ihn noch in reichlich Rollen zu sehen. Kennen gelernt habe ich Ihn durch seine Rolle als Schimanski, aber die anderen die Er gespielt hat, der Totmacher z.B., sind um Klassen besser gewesen. Wäre Er Amerikaner, hätte Er schon lange einen Oskar erhalten. Das ist das tragische Leid der deutschen Geburt. Gönnen würde ich es Ihm aber.

Published in: on 8. Oktober 2008 at 12:47 pm  Schreibe einen Kommentar  

Fussball in den 80ern

was war das früher schön, da gab es nur das Fußballspiel und mehr nicht im Stadion. Wenn es mal ein Top-Spiel war traten die Kicker-Girls auf, das war aber noch weit entfernt von Cheerleaders und ähnlichem. Nicht das ich nicht verstehen kann, das so ein Fußballverein versucht aus allem Geld zu machen was geht, aber einen Extra Werbeblock über die Anzeige Tafel schalten, zwischen den Aufstellungen der Gast und der Eigenen Mannschaft, das war mir gestern beim Spiel von Borussia Dortmund gegen Hannover 96 dann doch ein bisschen viel. Demnächst machen sie noch Individuelle Werbung bei jedem Spieler……..

Published in: on 6. Oktober 2008 at 2:50 pm  Schreibe einen Kommentar  

Wenn es mal nicht läuft…..

dann kommt auch alles andere zusammen. Nicht nur das meine Bayern nicht mehr gewinnen können, nein auch meine geliebten Cubs haben sich mal wieder sehr früh aus den Titelkämpfen verabschiedet. Sie sind mit einer Super Saison in die Post Season gestartet, und verlieren dann alle drei Spiele gegen die LA Dodgers. Nun haben sie die hundert voll gemacht.

Hundert Jahre ohne Gewinn der „World Series“.

 

Na dann wenigsten Prost und auf dicken Titten………..

Published in: on 5. Oktober 2008 at 9:42 am  Schreibe einen Kommentar  

Warum ?

Da hat man seit jahren eine beste Freundin, man geht gemeinsam durch dick und dünn. Heult zusammen, trinkt zusammen, gibt sich gemeinsam halt und hat Spaß, steht teiweise im tagtäglichen Kontakt, erzählt sich alles was es so gibt. Dann erhält man eine Mail, blablabla, will dir nicht weh tun, habe versucht es allen recht zumachen kenne seit zwei Jahren einen Typen, der lebt in Österreich, habe hier alles gekündigt, bin in sechs Wochen weg, will nicht mit dir reden………………………………

Es ist eine leere da, man fühlt sich so Ohnmächtig. Ich will wissen was, wie, wann. Ohne Vorwürfe, nur Klarheit.

Das tut weh.

Scheisse warum vertraut sie mir nicht mehr.  Siebeneinhalb Jahre, warum tut sie mir das an. Bin so hilflos.

Scheissendreck.

Jeder Tag wo ich nichts weiss macht es nur schlimmer. Habe Ihr vor Jahren mal meine Liebe für Sie gestanden. Dabei ist Sie weder mein Typ, noch glaube ich das es je funktioniert hätte. Habe Sie als Freund, das reicht mir, aber noch weniger geht nicht.

So leer, und jeden Tag ein wenig mehr enttäuscht. Ich kann doch nicht nur saufen.

 

Habe Ihr heute nacht nochmal ne Mail geschickt, zur Zeit der einzige Kontakt zu Ihr.

Ich hoffe Sie meldet sich.

Mann Uschi, was ist los.

Published in: on 3. Oktober 2008 at 10:12 am  Schreibe einen Kommentar