Heiligabend

heute morgen bin ich so gegen neun aufgewacht, habe mich gewaschen, rasiert und angezogen und bin in die Stadt weil ich noch Aufbackbrötchen brauchte für die Feiertage. Als ich am Adventszelt vorbei ging, klingelte mein Handy. Ein Kumpel sagte mir ich solle sofort reinkommen. Nach dem ich meine Brötchen hatte, tat ich das auch. Und nach und nach tauchten die ganzen alten Haudegen zum Frühschoppen auf. Daraus rettete mich dann eine Freundin, und im Anschluß ging es im Altstädtischen Wohnzimmer mit dem Schoppen weiter. Nach dem dann gegen drei alle anderen Gäste raus waren gab es noch einen Absacker. Im Anschluß daran noch Freunde besucht in Ihrem Geschäft, jemand kaufte noch ein paar Schuhe, alle tranken einen Sekt. Danach den einen noch nach hause gebracht, und ich bin noch mit zu einer Freundin, Sie hat Ihre Geschenke eingepackt, und ich lag auf dem Bett und habe Sissi geguckt. danach ging es auf die eigene Couch. Heute abend noch die Christmette und im Anschluß Schrottwichteln bei Freunden zu Hause. Das nenne ich doch mal Programm.

 

Wünsche allen die hier lesen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Advertisements
Published in: on 24. Dezember 2008 at 9:13 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://koenich.wordpress.com/2008/12/24/heiligabend/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: