Gefunden in der IG Metall Zeitung

Ratatouille der FDP

Ich will keinen Wahlkampf forcieren. Nur mal die Meinung (m)einer Gewerkschaft aufzeigen.

Advertisements
Published in: on 3. August 2009 at 10:52 am  Comments (3)  

The URI to TrackBack this entry is: https://koenich.wordpress.com/2009/08/03/gefunden-in-der-ig-metall-zeitung/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Naja, etwas plakativ, aber es zeigt halt, dass es auf vielen Seiten Lobbyisten gibt.

    Es ist natürlich einfach, so etwas zusammenzuschreiben. Einen solchen Text kriegt man auch schnell für die CDU oder SPD hin. Bei der letzten Mehrwertsteuererhöhung wollten die einen einen Prozentpunkt rauf, die anderen zwei Prozentpunkte – geworden sind’s dann drei. 😉

    Und wenn ein Mißfelder plakativ sprach, dass er keine Hüftgelenke für Rentner mehr zahlen (lassen) will, dann war das auch nicht die Meinung der Gesamt-CDU.

    Ich persönlich will weder, dass Hartz IV-Empfänger Ratten töten, noch dass die Grundleistung ohne Ausgleich auf 250 Euro monatlich eingeschränkt wird.

    Aber man wird in jeder Partei (auch bei der IG Metall) Aussagen Einzelner finden, die man zu so einem Horror-Text zusammenfügen kann und ihn dann mit dem Logo der Gesamtpartei versehen können. Man muß halt etwas Zeit für die Recherchen aufbringen.

    Und bevor jetzt jemand sagt: Aber der Westerwelle ist ja nicht irgendwer – hinter den angedachten Steuererleichterungen steht ja ein Konzept. Er sagt ja nicht: Wir verschenken einfach und dann schau’n mer mal.

    Aber es ist halt Wahlkampf. Auch für die IG Metall.

    Das Hauen und Stechen wird ja jetzt vermutlich auch noch zunehmen…

  2. Viel besser als der sehr verehrte Herr Soulkeeper hätte ich das nicht ausdrücken können…bei mir hätte es sich nur ein wenig galliger angehört, weil ich einfach so langsam so einen polemischen Mist nicht mehr hören kann 😦 Bin ich sonst nur von der UBP gewohnt!

  3. Wie gesagt, ich wollte keinen Wahlkampf betreiben, und denke ähnlich wie der Herr Soulkeeper, man kann in der heutigen Zeit nicht einfach die Informationen lesen und denken, thats it. Nein man muß auch immer die Zusammenhänge betrachten, bei Aussagen wann, wo und von wem wurden sie getroffen, und was wurde damit bezweckt. Eine Person oder Partei wird heute so schnell nur auf ein paar Punkte hin ab- oder aufgewertet, man sollte immer versuchen das ganze zu betrachten. Fand halt nur die Art und Weise (als Rezept getarnt) sehr nett.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: