Glück Auf, dem Ruhrgebiet

Advertisements
Published in: on 10. Januar 2010 at 9:10 pm  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://koenich.wordpress.com/2010/01/10/gluck-auf-dem-ruhrgebiet/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Wir Ruhgebietler gelten als besonders ehrlich und bodenständig. Wenn ein paar schmalzige Kasperköppe aus der Retorte eine sog. „Hymne“ aus dem Hut ziehen und sich zwischen „Alter Zeit“, „Pütt“ und nichtssagendem, aufgesetztem Mundharmonika-Gedudel suhlen (und um dem Scheiss noch die Krone aufzusetzen: Kindergesang) kotze ich am liebsten „lang übern Tisch“. Ich war nie unter Tage und auch sonst niemand aus meiner Familie war unter Tage und ich kenne auch niemanden der unter Tage war und das Ruhrgebiet ist auch viel viel mehr als nur „unter Tage“ und „Pütt“. Nur weil wir jetzt Kulturhauptstadt sind müssen wir uns ganz sicher nicht alle ständig „Glück auf!“ entgegen schalmeien. Was nach dem Bergbau überblieb war ein Ballungszentrum … das sind wir. Ein Ballungsraum voller verschiedener Tempramente, Orte und sich daraus ergebener Probleme und/oder Möglichkeiten. Nach dem Ende der Bergbaus haben sich für diese Region nicht andere Möglichkeiten ergeben, sondern ergeben müssen. Und geschaffen wurden diese duch Menschen wie mich… oder dich… oder dich da. Du. Den da hinten oder sie. Sie & Sie auch. Und gnädige Frau wie könnte ich Sie vergessen? Und ihr verstorbener Gatte selbstverständlich auch.

    Das Ruhrgebiet ist Menschen, keine Veranstaltung!

  2. Jedem das seine. Ich habe in einem Stahlbetrieb gelernt, und fühle mich den „alten Werten“ irgendwie verbunden. Klar zählen hier die Menschen, aber was das Ruhrgebiet braucht ist ein „Wir Gefühl“ so wie die Bayern oder die Sachsen. Dieses Gebilde aus Rheinländern und Westfalen genannt NRW hat halt nur eine kurze Geschichte, so das sich das Ruhrgebiet als eine Region sehen soll, und nicht als Henrichenburger und Wattenscheider oder Wanner. Und für mich dient das alles, das Glüch Auf getue und die Kulturhauptstadt 2010 dazu, ein Wir zu ermöglichen. Aber wie gesagt, Jeder so wie er will.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: